Niklas Richter

Deutsche Meisterschaften in Naumburg

Am Sonntag den 18. Mai 2014 ging es am Morgen nach Naumburg an der Saale. Dort sollten die Deutschen Meisterschaften im Straßengehen stattfinden, jedoch musste ich abermals im Rahmenprogramm starten, da ich immer noch nicht alt genug bin, um am Hauptwettkampf teilzunehmen. Mein Start über die 5km sollte um 11:30 Uhr erfolgen. Zuerst jedoch starteten die 20km Geher. Es waren viele Athleten auch vom SC Potsdam am Start. Christopher Linke, Hagen Pohle, Nils Gloger, Nils Brembach und Marcel Lehmberg. Das Ziel der Athleten war die EM Norm für Zürich zu knacken. In einem spannenden Wettkampf bildeten Christopher, Hagen, Nils Gloger und der Weltmeister über 50km Robert Heffernan die Spitzengruppe. Erst wenige Kilometer vor Schluss setzten sich Christopher und Robert Heffernan ab. Robert Heffernan konnte sich am Ende den Sieg in 1:21:07h sichern. Die geforderte Norm lag bei 1:22:15h, Christopher konnte sie in 1:21:18 deutlich unterbieten. Ebenfalls konnte Hagen sich in 1:21:29h die Norm ergehen. Das sehr gute Ergebnis wurde durch Nils Gloger komplettiert. Er erreichte durch seine Endzeit von 1:21:49h ebenfalls die Norm für Zürich. Nils Brembach überquerte die Ziellinie nach 1:25:42h, Marcel nach 1:27:19h. 3 EM Normen für den SC Potsdam lassen sich wirklich sehen! Herzlichen Glückwunsch auch nochmal an dieser Stelle für diese Leistung!!! Leider wurde das Wetter gegen Ende des 20km Wettkampfes immer schlechter. Es fing an zu regnen und hörte bis zu meinem Start auch nicht wieder auf. Teresa Zurek und Robert Zurek starteten ebenfalls über die 5km Distanz. Robert startete ebenfalls im Rahmenprogramm, Teresa startete jedoch in der Meisterschaftswertung, da die weibliche U18 als Wettkampfstrecke noch die 5km geht. Mein persönliches Ziel war meine Endzeit aus Poděbrady zu wiederholen. Nachdem der Startschuss gefallen war, setzte ich mich sofort an die Spitze des Feldes. Es regnete die ganze Zeit wie aus Eimern. Dadurch war die Strecke ziemlich durchgeweicht, was es auch nicht einfacher machte. Der erste Kilometer war noch in Ordnung. Die Rundenzeit betrug 4:38 min. Jedoch folgten mehrere langsamere Runden, teilweise sogar über 5:00 Minuten. Ich sah während des Wettkampfes keine Kelle durch einen Gehrichter, mit der Technik habe ich also keine Probleme gehabt. In der letzten Runde versuchte ich nocheinmal alles zu geben und noch ein paar Sekunden wieder “reinzuholen”. Am Ende überquerte ich nach 24:20 min die Ziellinie als Gesamterster. Ich denke, dass die Zeit im Anbetracht der Umstände in Ordnung ist. Ich musste den Wettkampf komplett alleine gestalten und durch den Regen war die 180° Wende ziemlich schwierig zu gehen. Diese Leistung ist für mich zufriedenstellend, am 1.6. folgt ja auch bereits schon der nächste Wettkampf in Düsseldorf. An diesem Tag werde ich im Rahmen des DLV Schülercups die 3km Distanz gehen.

Hier findet ihr ein paar Bilder:

 

Bis dahin

Niklas :)

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Social Media

Es gibt Neuigkeiten !

Das steht demnächst an!

04.08.2017 | Bahn-DM in Ulm

Unterstützt von: