Niklas Richter

Trainingslager Mallorca 2015 & Abendsportfest in Halle

Bereits zum 3. Mal fuhr ich dieses Jahr nach 2013 und 2014 nach Sa Rapita auf Mallorca ins Trainingslager. Wir flogen am 28.11. nach einigen Schwierigkeiten beim Check-In und der Sicherheitskontrolle am frühen Nachmittag los und kamen nach der Abholung unseres Mietwagens gegen 19:00 Uhr in Sa Rapita an. In der diesjährigen Auflage waren wir insgesamt mit 8 Personen vor Ort. Die Gruppe bestand aus Julia R., den Geschwistern Teresa und Robert, Jakob, Johannes, Trainerin und Trainer Frau Berger und Volker sowie meiner Wenigkeit. Wir wohnten wie jedes Jahr in demselben Ferienhaus, wo ich mir das Zimmer mit Robert für die 2 Wochen teilte. Eine Neuerung gab es jedoch auch dieses Jahr, jeden Morgen um 7:30 Uhr sind wir 3km laufen gegangen, um den Kreislauf schon einmal in Schwung zu bringen. Anschließend haben wir das Frühstück vorbereitet, was dann anschließend gemeinsam eingenommen wurde. Um 10:00 Uhr folgte dann die erste Trainingseinheit, welche meistens aus einem GA1 bestand, bzw. aus einer Kraft- und Schwimmeinheit im Fitnesscenter. Bei durchschnittlichen 18°C und durchgehendem Sonnenschein war sogar die Sonnenbrille Anfang Dezember noch angebracht. Nach dieser Trainingseinheit wurde das Mittagessen im Kollektiv zubereitet. In der anschließenden Mittagspause wurden dann Schulaufgaben erledigt, ein Mittagsschlaf abgehalten, Fernsehen geschaut oder auch Klausuren geschrieben, wie ich es 4x machen durfte. Um 15:30 Uhr bzw. 16:00 Uhr absolvierten wir dann die zweite Einheit, welche meistens aus lockerem Kompensationstraining in Form von Strandläufen bestand, ein paar Mal hielten wir jedoch auch schnelle Tempoeinheiten ab. In den 14 Tagen fuhren wir auch einige Male nach Palma, um dort den Nachmittag zu verbringen. Diese Ausflüge waren für mich immer ein Highlight, da ich Palma sehr schön finde und wir bei den Ausflügen mehrere Stunden zur freien Verfügung hatten. Um auch Abwechslung ins Training zu bringen, fuhren wir 3 Mal ins benachbarte Campos zum Fitnesscenter, wo wir knapp 1,5 Stunden an den Kraftgeräten trainierten. Das Fitnesscenter besitzt ebenfalls ein Schwimmbad, wo wir anschließend noch einige Bahnen schwimmen gingen. Ich trainierte während dieses Trainingslagers aufgrund meines höheren Tempos zwar immer alleine, aber trotzdem habe ich in diesem Trainingslager die Qualität sowie die Quantität deutlich steigern können. Lange Strecken (20-22km) absolvierte ich immer konstant unter 5:30min/km, kürzere Strecken (12-15km) sogar noch schneller. Die kürzeren Tempoläufe steigerte ich in der Anzahl sowie im Tempo, was mir jedoch überraschenderweise keine Schwierigkeiten bereitete. Alles in allem bin ich mit mir und dem Trainingslager überaus zufrieden, da ich jede Einheit in einer guten Qualität ausführen konnte. Zusätzlich habe ich gemerkt, dass mein Niveau auch wieder deutlich gestiegen ist, was mich im Ausblick auf das kommende wichtige Jahr positiv stimmt.
Nach 2 Wochen traten wir dann am Abend des 12.12. den Rückflug an und landeten gegen 21:30 Uhr wieder im kalten Deutschland. Am darauffolgenden Montag und Dienstag trainierten wir noch in Potsdam weiter, um das Abendsportfest in Halle/Saale am 16.12. vorzubereiten.

Am Mittwoch fuhren wir dann um 15:00 Uhr nach Schulschluss in Potsdam Richtung Halle/Saale los. Wir wollten dort am Läufer- und Geherabend teilnehmen, wir Jungs mussten uns dort außerdem noch mit dem Thema Normerfüllung für die Deutsche Jugend Hallenmeisterschaft auseinandersetzen. Die Norm über 5000m lag bei 27:00,00min, was für mich jedoch kein Problem darstellen sollte. Der Start war auf 19:35 Uhr terminiert, aufgrund von technischen Problemen starteten dann schlussendlich jedoch alle Geher, also auch die 3000m Starter, zusammen. Aufgrunddessen war die Rundbahn der Halle sehr voll, beim Start musste man gut auf sich und seine Beine aufpassen. Mit dem Rückenwind aus dem Trainingslager ging ich voll motiviert in den Wettkampf mit der Zielstellung, eine neuen Bestzeit von 22:55,00min oder schneller zu gehen. Unter dem Strich bedeutete das für mich eine Rundenzeit von 55 Sekunden, welche ich nach dem Start jedoch erst einmal nicht immer ging. Ich ging die ersten 12 Runden in einer 3000m Gruppe, welche konstant 56 Sekunden pro Runde ging. Doch ich merkte, dass mir das Tempo zu langsam war und steigerte mein Tempo um 1-2 Sekunden pro Runde. Dem weit vor mir gehenden Jacob Stutzke aus Berlin kam ich von Runde zu Runde immer näher  und konnte ihn 5 Runden vor Schluss sogar überholen. Mit noch sehr viel Luft konnte ich meinen letzten Kilometer dann sogar in 4:30min absolvieren und überquerte die Ziellinie nach 22:52,39min. Dies ist eine Steigerung meiner Bestleistung um über 15 Sekunden und das sogar bei einem Hallenwettkampf, wo man es als Geher aufgrund der angeschrägten Kurve immer etwas schwieriger hat. Die Norm erfüllten alle Jungs, sogar der “Neuling” Niclas Budek, der in seinem ersten Gehwettkampf überhaupt die geforderte Norm um 24 Sekunden unterbieten konnte.

Das Trainingslager und der Wettkampf haben mir gezeigt, dass ich mich wieder ein Stückchen weiterentwickelt habe, was mich sehr erfreut. Mein Ziel für die nächsten Wochen und Monate ist es nun krankheits- und verletzungsfrei zu bleiben, um keine Zwangspause machen zu müssen. Ich möchte nun bis Mitte März eine starke Form aufbauen, um am 19. März in Dudince (Slowakei) beim IAAF Race Walking Challenge Permit Meeting einen guten Wettkampf über 10km zu absolvieren. Meine Zielstellung für das nächste Jahr ist es, möglichst nah an die Norm für die U18 EM zu kommen, welche bei 45:45min über 10km liegt. Die Hälfte der Strecke habe ich ja nun schon im geforderten Tempo geschafft. ;) Realistisch gesehen wird es schwer, aber ich glaube, dass ich das mit einer guten Vorbereitung, der Bereitschaft und dem Willen schaffen kann. Ich werde mein Bestes geben, um möglichst nah an diese Zeit zu kommen, auch wenn es am Ende nicht reichen sollte.

Ab der nächsten Woche geht es wieder ins volle Training, um die Landesmeisterschaften in der Halle noch etwas vorzubereiten. Dort sind nun natürlich nicht nur Bestzeiten zu erwarten, da wir jetzt eine ganze Woche Erholung hatten und in der aktuellen Woche nur locker antrainiert wird.

Nach diesen Zeilen findet ihr nun noch ein paar Bilder aus dem Trainingslager sowie die offiziellen Ergebnisse aus Halle!
Bis bald,

Niklas :)

Ergebnisliste: https://ladv.de/ergebnisse/25708/Geher-und-L%C3%A4uferabend-des-SV-Halle-Ergebnisliste-Halle-%28Saale%29-2015.htm

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Social Media

Es gibt Neuigkeiten !

Das steht demnächst an!

Unterstützt von: