Niklas Richter

Trainingslager St. Peter-Ording

Vom 27.März bis zum 6.April waren wir im Trainingslager in St. Peter-Ording, dem zwischenzeitlich wärmsten Ort in Deutschland. Mit dabei waren Nils und Annika Brembach, Maxi Woelke, Julia Henze vom ASV Erfurt, einige Geher, Trainer und Betreuer des ART Düsseldorf sowie Marie Alberts von der LG Olympia Dortmund. Die Düsseldorfer brachten gleich die ganze Leichtathletikabteilung mit, also neben den Gehern auch Springer, Mehrkämpfer, Sprinter, … . Sie reisten schon ein paar Tage früher an und hatten schon mehrere Trainingseinheiten in den Beinen bzw. Armen. An unserem Anreisetag lernten wir bei einem lockeren Dauerlauf erst einmal die Gegend kennen. Unsere Unterkunft befand sich nicht direkt in St. Peter-Ording sondern in St- Peter-Böhl, was allerdings nicht weit voneinander entfernt ist. Wir Geher waren mit unseren Trainern und vier Sportlern aus Düsseldorf gemeinsam in einem Haus untergebracht. Dort befanden sich Einzel- und Doppelzimmer, mehrere Duschen und WC´s sowie ein Aufenthaltsraum mit einem Fernseher. Das Zimmer teilte ich mir mit Nils Brembach. Das richtige Training begann dann am nächsten Tag. Um 7:30 Uhr war das Auftakttrainig, welches aus einem lockeren Lauf bestand. Anschließend war gegen 8:15 Uhr Frühstück in der Mensa des dortigen Nordseeinternats. Um 10:00 Uhr begann unsere erste Einheit. An diesem und den folgenden 8 Vormittagen absolvierten wir längere Ausdauerstrecken (welche wir auf zwei verschiedenen 2,5km Strecken am Deich absolvierten), Tempoprogramme (4-8x2km), oder auch einmal einen längeren Dauerlauf. Pünktlich um 12:30 gab es Mittagessen mit anschließender Mittagsruhe, denn um 16:00 Uhr nahmen wir die zweite Einheit des Tages in Angriff. Hier absolvierten wir Krafteinheiten in der nahegelegenen Turnhalle oder im Kraftraum, 10 x  200m auf dem Sportplatz, ein 1km Programm und einmal auch eine Spieleinheit. Um 18:30 Uhr gab es dann das Abendessen. Anschließend wurde der Fernseher eingeschaltet (wenn er nicht eh schon den ganzen Tag lief), der Laptop hervorgeholt, oder man ging noch einmal in die Turnhalle, um eine Runde Tischtennis zu spielen. So waren wir den ganzen Tag beschäftigt und die Zeit verging schneller als gedacht. Am Ostersonntag stand nur ein Dauerlauf am Strand und im Watt auf dem Plan, anschließend ging es nach St. Peter-Ording, wo wir 2 1/2 Stunden zur freien Verfügung hatten. An diesem Tag war sehr schönes Wetter und der Ort war voller Touristen, die entweder nur spazieren oder auch einkaufen wollten. Am Mittwoch reiste der ART Düsseldorf ab, sodass wir nun das komplette Haus für uns alleine hatten. Die letzten Tage verliefen dann etwas ruhiger. Das Training war sehr anstrengend und intensiv, aber ich habe alle Einheiten mit guten Leistungen und ohne Probleme absolvieren können. Meinen genauen Trainingsplan könnt ihr einem Bild im Anschluss entnehmen. Nach diesem guten Trainingslager kann ich mich nun gezielt auf die nächsten Wettkämpfe in Poděbrady und in Naumburg vorbereiten. Auch von diesen Veranstaltungen gibt es natürlich wieder Berichte und Fotos.

 

Hier noch ein Paar Bilder (vielen Dank an Manja Berger und Nils Brembach):

Bis bald

Euer Niklas :)

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Social Media

Es gibt Neuigkeiten !

Das steht demnächst an!

Unterstützt von: